Brand Brauerrei Irlbach

Datum: 
7. Mai 2013 - 2:20 bis 4:45
Einsatzart: 
UG-ÖELUnterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung
Einsatzstelle: 
Irlbach
beteiligte Hilfskräfte: 
FF Parkstetten ELW (Ug-Öel)
FF Irlbach LF 8/6
FF Straßkirchen TLF 16/24, LF 16/12, MZF
FF Straubing LZ Ittling TLF 16/25, ELW
FF Bogen RW2, TLF 24/50, MFZ, ELW, DLK 23/12, V-LKW, LF8/6
FF Loh-Wischlburg TSF
FF Schambach TSF-W, MZF
FF Oberschneiding LF 8/6
FF Plattling ELW, DLK 23/12, TLF 24/50
FF Paitzkofen TSF
FF Stephansposching LF 8/6
FF Reibersdorf TSF
FF Pillnach TSF
FF Hunderdorf MZF, V-LKW
FF Schwarzach MZF, GW-L1
Rettungsdienst
Polizei
Energieversorger
Führungskräfte vor Ort: 
KBR Albert Uttendorfer
KBM Markus Huber
KBM Thomas Schießl
KBM Klaus Weninger
KBM Bernhard Gruber
Einsatzleiter Rettungsdienst

In der Schlossbrauerei Irlbach ist es in der Nacht zum Dienstag gegen 2 Uhr erneut zu einem Brand gekommen. Der Schaden beträgt etwa 500.000 Euro. Bereits Mitte April brach dort fast um die gleiche Uhrzeit ein Großfeuer aus. Dieses Mal brannte es auf dem Dach des Sudhausgebäudes. Ein Mitarbeiter der Schlossbrauerei hat das Feuer entdeckt und sofort die Einsatzkräfte alarmiert. Durch den Großeinsatz der Feuerwehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Bei dem Dachstuhlbrand verletzte sich niemand. Derzeit ist die Brandursache noch unklar. Die Kripo Straubing ermittelt.
Quelle Bericht : idowa.de